Emily Reeh

Doktorandin

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Seminar der Universität Siegen und Doktorandin.

Für ihre Promotion beschäftigt sie sich mit Utopien und Dystopien künstlicher Intelligenz und geht der Frage nach, mit welchen sprachlich-kommunikativen Mitteln (rivalisierende) Akteure in Medien, Politik, Recht, Wirtschaft und Technikdiskurs ihr Verständnis von KI durchzusetzen versuchen und welche Gesellschaftsentwürfe dabei entworfen werden.

Anschrift:
Hölderlinstr. 3
57076 Siegen

Raum:
H-D 4209

Mail:
emily.reeh@uni-siegen.de

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Arbeitsschwerpunkte

  • Diskurslinguistik
  • Computergestützte (Korpus-)Methoden und Verfahren
  • Sprachliche Perspektivierung von KI-Technologien
  • Sprachliche Verhandlung von Gesellschaftsentwürfen

Schulisch-Akademische Laufbahn

  • seit 04/2024
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Seminar, Universität Siegen
  • 09/2023
    Hilfskraft (WHB) bei der Tagung des Deutschen Anglistenverbands (ausgerichtet von Prof. Dr. Felix Sprang, Universität Siegen)
  • 04/2023 bis 07/2024
    DaZ-Dozentin bei Student Admission, Registration and Training (STARTING), Universität Siegen
  • 07/2021 bis 09/2021
    Auslandsaufenthalt in Kanada
  • 04/2019 bis 03/2024
    Hilfskraft (SHK und WHB) in der Anglistik/Englischen Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Gero Kunter), Universität Siegen
  • 04/2018 bis 03/2023
    Hilfskraft (SHK und WHB) in der Germanistik im Projekt Dialektatlas Mittleres Westdeutschland (DMW) (unter der Leitung von u. a. Prof. Dr. Petra M. Vogel)
  • 04/2021 bis 03/2024
    Master-Studium Lehramt für Gymnasium und Gesamtschule mit den Fächern Deutsch und Englisch an der Universität Siegen
  • 10/2017 bis 03/2021
    Bachelor-Studium Lehramt für Gymnasium und Gesamtschule mit den Fächern Deutsch und Englisch an der Universität Siegen
  • 07/2016
    Abitur

Lehrveranstaltungen

  • 2024: Syntax

Forschungsprojekte

Laufende Projekte

  • Promotion: Utopien und Dystopien künstlicher Intelligenz. Eine diskurslinguistische Analyse der sprachlichen Perspektivierung von KI-Technologien sowie der daraus resultierenden Gesellschaftsentwürfe