Authentifizierungspraktiken

Dieser Blog begleitet ein laufendes Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Friedemann Vogel zur Untersuchung von Authentifizierungspraktiken. Gegenstand ist die Frage, mit welchen sprachlich-kommunikativen Handlungsmustern sich Menschen – aber auch andere Lebewesen – gegenseitig als Mitglieder einer bestimmten sozialen Gruppe (wieder)erkennen und dabei zugleich den Zugang zur Reproduktionsressourcen kontrollieren. Welches Wissen verfügen wir über kommunikative Verfahren, Routinen und Authentifizierungssymbole, um erfolgreich an einem Türsteher, einem Personalrecruiter oder dem potentiellen Schwiegervater vorbeizukommen, und wie wird dieses Wissen vermittelt? Wie gestalten sich kommunikative Handlungs- und Verfahrensmuster der Identifizierung und Zugangskontrolle beim Einsatz verschiedener Sinneskanäle (z.B. akustisch, visuell, olfaktorisch), Medientechniken (Türsprecher, digitale Signatur, Überwachungskamera usw.) und interaktionsarchitektonischen Raumkonstellationen (prototypische „Authentifzierungsräume“)? Wie verändern sich Authentifizierungspraktiken über die Zeit und welche kulturellen Besonderheiten gitb es?

[Zum Blog]